Die Mainzer Unterwelt? Nein, die Mainzer Unterwelten stehen im Mittelpunkt dieser Führungen. Vor über 300 Jahren als Bestandteil der Festung Mainz erbaute Gewölbe und Gänge wurden im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgebaut, erweitert, oberirdisch abgerissen und in der größten Not des 2.Weltkriegs wieder ausgegraben und als Luftschutzräume genutzt.

Heute sind sie ein ganz besonderer Anziehungspunkt – ein Ort der Ruhe und Kühle, in dem Geschichte auf so vielfältige Weise lebendig und fassbar wird.

Unter den Corona-Bestimmungen sind nur Führungen ins Fort Josef möglich. Das Thema ist „Mainzer Unterwelten vom Barock bis zum 2. Weltkrieg“.